Farbverlauf

Schröpfkopfmassage in Bern

Schröpfkopfmassage

Bei der Schröpfkopfmassage wird der Schröpfkopf auf der Hautoberfläche bewegt. Dazu muss die Haut gleitfähig gemacht werden. Dies geschieht durch Einreiben eines Öl's oder einer Creme. Mit einer Schröpfkopfmassage lassen sich grössere Hautbezirke behandeln. Die Wirkung ist ähnlich wie die einer Bindegewebsmassage, kann aber in deutlich kürzerer Zeit erzielt werden.

Anwendungsbereich der Schröpfkopfmassage

Mit der Schröpfkopfmassage wird die Durchblutung gefördert und der Stoffwechsel verbessert. Diese Effekte sind der Grund für die guten Resultate der Schröpfkopfmassage bei der Behandlung folgender Beschwerden:

  • Cellulite
  • Muskelverspannungen
  • Müde Beine
  • Neigung zu Muskelkrämpfen

Cellulite loswerden

Absolut top ist die Schröpfkopfmassage um Cellulite loszuwerden. Verklebungen der Hautschichten sind Ursache der Cellulite. Genau diese Verklebungen werden mit der Schröpfkopfbehandlung auseinander gerissen. Dies kann zwar anfangs recht unangenehm sein, doch der Aufwand lohnt sich. Mit jeder Anwendung geht die Cellulite sichtbar zurück und schon bald ist sie vollständig verschwunden. Es gibt nicht besseres gegen Cellulite als eine Schröpfkopfmassage.

Schröpfkopfmassage für Sportler

Ausdauersportler schätzen die Schröpfkopfmassage, weil sich mit ihr die Regenerationszeit nach Training oder Wettkampf merklich verkürzen lässt. Die Schröpfkopfmassage beschleunigt den Abbau des Laktats im Gewebe und versetzt so die Muskulatur rascher wieder in einen belastungsfähigen Zustand. Dadurch können die Trainingsreize intensiviert werden und die Leistungsfähigkeit verbessert sich deutlich.